Tiergarten der Stadt Nürnberg öffnet wieder

Besucherinnen und Besucher im Tiergarten Nürnberg wieder herzlich willkommen

(starparks) Der Tiergarten der Stadt Nürnberg kann am Montag, 11. Mai 2020, wieder seine Tore für die Besucherinnen und Besucher öffnen. Um das Ansteckungsrisiko durch das Coronavirus zu minimieren, werden derzeit entsprechende Maßnahmen getroffen. Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König freut sich, „dass die Nürnbergerinnen und Nürnberger unseren Tiergarten nach gut sieben Wochen Pause endlich wieder besuchen können. Gerade für Familien,“ so König, „bietet der Tiergarten eine willkommene Abwechslung im manchmal doch engen Corona-Alltag.“

Im Tiergarten können die Kinder auch wieder auf den Spielplätzen spielen. Der Schutz der Gesundheit der Zoogäste steht für den Tiergarten im Vordergrund. „Doch,“ so Tiergartendirektor Dr. Dag Encke, „der Tiergarten Nürnberg ist mit seinen rund 65 Hektar sehr weitläufig und bietet vielen Menschen die Möglichkeiten auch mit dem derzeit gebotenen Abstand einen schönen Tag an der frischen Luft zu verbringen.“ Für die Wiederöffnung wurde ein Konzept erarbeitet, das laufend an neue
Vorgaben und mögliche Lockerungen angepasst werden kann.

Zu den Maßnahmen gehört ein Leitsystem aus mobilen Gittern vor dem Kassenbereich. Markierungen sorgen für ausreichend Abstand zwischen den wartenden Besucherinnen und Besuchern. Auch um die Besucherströme kommender und gehender Zoogäste zu trennen, wurde ein Leitsystem erstellt. Die Eintrittskarten können direkt an den Kassen – auch bargeldlos – erworben werden. Möglich ist es auch, über die Internetseite des Tiergartens einen Gutscheine im Vorverkauf zu erwerben und sich zuschicken zu lassen. Ein Online-Ticket ist in der Entwicklung und wird in den in den kommenden Wochen erprobt.

Aus der für die Besucherinnen und Besucher zugänglichen Fläche im Tiergarten ergibt sich nach den Vorgaben der Vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, dass sich höchstens 3.250 Gäste im Tiergarten aufhalten dürfen. Es ist damit zu rechnen, dass durch diese Maßnahmen bei besonders besucherstarken Tagen, längere Wartezeiten zu den Stoßzeiten nicht zu vermeiden sind.

Alle Tierhäuser, auch das Manati- und das Wüstenhaus, sowie die begehbaren Tieranlagen wie der Streichelzoo oder die Bartgeieranlage bleiben vorerst geschlossen. Die Kioske und Restaurant im Tiergarten dürfen bis mindestens Sonntag, 17. Mai 2020, einschließlich nicht öffnen, um Snacks und Getränke zu verkaufen. Der Betrieb der Kleinbahn wird noch geprüft. Es gibt keine allgemeine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Es wird jedoch empfohlen, beim Einkauf von Souvenirs an den Kiosken wie auch in den Toiletten einen solchen Schutz zu tragen.

Tiergarten der Stadt Nürnberg – der Zoo mit der Delphinlagune
Am Tiergarten 30
90480 Nürnberg
www.tiergarten.nuernberg.de

Schreibe einen Kommentar

19 − 15 =